Angebote zu "Model" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Holistic Sustainable Development in the Europea...
11,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Seminar paper from the year 2013 in the subject Politics - Political Systems - Germany, grade: 1,7, University of Potsdam (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät), course: Governing Sustainable Cities, language: English, abstract: The task of this assignment is an attempt to put Berlin's efforts into perspective and to examine Berlin's approach towards becoming a sustainable city from the point of view of a holistic understanding of sustainability. In order to do so the assignment will start with the description of such a holistic conception, namely the so-called pillar-model, which comprises interlinked and interdependent dimensions or spheres of sustainable development - the economy, ecology, political institutions and social aspects. This chapter will combine the description of the model with a summary of two significant documents. Furthermore a special focus already has to be set on issues for sustainable development, that arise from multi-level systems of governance, by analyzing the competences and efforts of the European Union and the Federal Republic of Germany in the political field of sustainable politics - and the deductive obligations for Berlin. As I will demonstrate for the case of legislative principles in the European Union substantial shifts on the superordinate level may affect the local level in the implementation and the conception of one's own initiatives. Afterwards, I will present two initiatives of Berlin - Berlin's Local Agenda 21 and the Environmental Relief Programme (ERP). All of these programmes have to be put into perspective in my conclusion, whether one can talk about a genuine approach of the Land of Berlin, or if Berlin just complies with its obligations in the multi-level political system. Throughout the assignemt I will follow the assumption, that Berlin is heavily bound by systematic obligations and financial constraints. In those areas, where the city finally designs and implements programmes, it is obliged to do so and to rely on financial support to conduct the initiatives, respectively this support is a significant incentive.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Arguing on the Toulmin Model
212,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Toulmin's model has been appropriated, adapted and extended by researchers in the fields of speech communications, philosophy and artificial intelligence. This volume brings together the best contemporary reflection in these fields on the Toulmin model and its current appropriation. The book includes 24 articles by 27 scholars from 10 countries. All the essays are newly written, have been selected from among those received in response to a call for papers, and have been revised extensively in response to referees' comments. They are not exegetical but substantive, extending or challenging Toulmin's ideas in ways that make fresh contributions to the theory of analysing and evaluating arguments. Collectively, they represent the only comprehensive book-length study of the Toulmin model. They point the way to new developments in the theory of argument, including a typology of warrants, a comprehensive theory of defeaters, a rapprochement with formal logic, and a turn from propositions to speech acts as the constituents of argument. TOC:1. Introduction. 2. Reasoning in Theory and Practice. 3. A Citation-Based Reflection on Toulmin and Argument. 4. Complex Cases and Legitimation Inferences: Extending the Toulmin Model to Deliberative Argument in Controversy. 5. A Metamathematical Extension of the Toulmin Agenda. 6. Toulmin's Model of Argument and the Question of Relativism. 7. Systematizing Toulmin's Warrants: An Epistemic Approach. 8. Warranting Arguments, the Virtue of Verb. 9. Evaluating Inferences: The Nature and Role of Warrants. 10. 'Probably'. 11. The Voice of the Other: A Dialogico-Rhetorical Understanding of Opponent and Toulmin's Rebuttal. 12. Evaluating Arguments Based on Toulmin Scheme. 13. Good Reasoning on the Toulmin Model. 14. The Fluidity of Warrants: Using the Toulmin Model to Analyse Practical Discourse. 15. Artificial Intelligence and Law, Logic and Argument Schemes. 16. Multiple Warrants in Practical Reasoning. 17. The Quest for Rationalism without Dogmas in Leibniz and Toulmin. 18. From Arguments to Decisions: Extending the Toulmin View. 19. Using Toulmin Argumentation to Support Dispute Settlement in Discretionary Domains. 20. Toulmin's Model and The Solving of Ill-Structured Problems. 21. Arguing by Question: A Toulminian Reading of Cicero's Account of the Enthymeme. 22. The Uses of Argument in Mathematics. 23. Translating Toulmin Diagrams: Theory Neutrality in Argument Representation. 24. The Toulmin Test: Framing Argumentation within Belief Revision Theories. 25. Eight Theses Reflecting on Stephen Toulmin. Contributors. References. Index.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Konzeption und prototypische Implementierung ei...
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: 1.1, Problemstellung: Die Umweltauswirkungen wirtschaftlicher Aktivitäten rücken aufgrund von Versorgungsengpässen bei Rohstoffen oder der zunehmenden Beeinträchtigung der natürlichen Umwelt durch den Menschen (z.B. Klimawandel) immer stärker in das Blickfeld von Gesellschaft und Politik. Deutlich wird dies etwa durch das UN-Aktionsprogramm Agenda 21 aus dem Jahre 1992 oder durch den aktuellen Bericht des UN-Ausschusses für Klimaänderungen (2007). Unternehmen geraten aufgrund gesetzlicher Vorgaben oder marktlicher Anforderungen immer mehr unter Zugzwang, ihre Produktion und einhergehend ihre Lieferketten ökologisch nachhaltig auszurichten. Besonders der Güterverkehr trägt massgeblich zur Umweltverschmutzung bei und begründet so die Forderung nach einer ¿grünen Logistik ¿. Grund hierfür sind für Mensch und Natur gefährliche Schadstoffemissionen (z.B. Kohlenmonoxid oder Feinstaubpartikel), die durch die Verbrennung von Treibstoffen entstehen. Ebenso wird auf diesem Weg das Treibhausgas Kohlendioxid (CO2) freigesetzt, welches für die Verstärkung des Klimawandels verantwortlich gemacht wird. Es zeigt sich, dass Logistikunternehmen zunehmend gefordert sind, ihr ökologisches Committment sowie ihre Umweltleistung gegenüber verschiedenen Anspruchsgruppen darzulegen. Allerdings beweist eine Studie von Lohre und Herschlein, dass selbst innerhalb der Logistikbranche die Vorstellungen über das Ausmass einer grünen Logistik bisweilen stark divergieren. Einige Unternehmen stossen bereits auf Schwierigkeiten bei der Identifikation, Erhebung und Auswertung umweltrelevanter Verbrauchsdaten, wie eine Untersuchung bei der Meyer & Meyer Holding GmbH & Co. KG zeigt. Während Referenzmodelle wie das Supply Chain Operations Reference Model (SCOR) als Spitzenkennzahlen für die Öko-Bilanzierung von Logistikern einerseits die CO2- und Schadstoffemissionen sowie andererseits quantifizierte Angaben zu Abfallaufkommen und Wasserverbrauch benennen, existiert in der einschlägigen Literatur bisher noch kein umfassendes Kennzahlensystem, welches Logistikdienstleistern als Grundlage für ein betriebliches Öko-Controlling dienen könnte. 1.2, Zielsetzung der Arbeit: Kernziel dieser Ausarbeitung ist es, ein branchenspezifisches Öko- Kennzahlensystem als Grundlage für die Messung der betrieblichen Umweltleistung von Logistikdienstleistern zu entwickeln und es (prototypisch) bei Meyer & Meyer zu implementieren. Zur Identifikation wichtiger Kenngrössen im [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Die Hartz Gesetze - Aktivierender Sozialstaat o...
13,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,3, Ruhr-Universität Bochum, Veranstaltung: Herausforderungen und Perspektiven des Sozialstaates, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten beiden Jahren gehörte sie zu den meist umstrittenen Reformen und war eines der meist diskutierten sozialen Themen. In der aktuellen Politik ist sie fast immer präsent. Die Bundesregierung bewegte sich während der Durchführung der Agenda 2010 auf einer ständigen Gradwanderung zwischen zu hohen Leistungskürzungen und Sozialabbau, sowie einer Liberalisierung und Aktivierung des Sozialstaates beziehungsweise des Arbeitsmarktes. Die Arbeitsmarktreform steht nicht zu Unrecht für einen 'tiefen Einschnitt in das wohlfahrtsstaatliche Model' Die Bundesrepublik sollte 'fit gemacht werden für den flexiblen Kapitalismus des 21. Jahrhunderts'. In meiner Arbeit möchte ich mich mit der Frage beschäftigen, in wie weit es der Agenda gelungen ist, die Wiedereinstiegschancen von Erwerbslosen nachhaltig zu verbessern. Zunächst möchte ich in meiner Einleitung klären, wofür die Reformen initiiert wurden und was sie bewirken sollten. Der Arbeitsmarkt galt vor Beginn der Reformen als statisch und unflexibel, was insbesondere durch eine hochbürokratisierte und starre Bundesanstalt für Arbeit bewirkt wurde. Als besonderer Makel galt hier der hohe Personalmangel: Auf einen Berater kamen viel zu viele Arbeitssuchende. Die Bundesanstalt sollte um einiges flexibilisiert werden um Arbeit effizienter vermitteln zu können. Sie sollte zu einem modernen Jobcenter umstrukturiert werden. Die gleichzeitige Flexibilisierung der Erwerbslosen sollte durch Ich AG's und Mini Jobs erreicht werden. Das sehr hoch gesteckte Ziel war die Halbierung der Arbeitslosigkeit bis 2005, welches die zunächst entfachte Euphorie und Zustimmung für die Reformen verständlich macht. 'Beschleunigte Vermittlung, Schaffung zusätzlicher Leiharbeitsplätze, Erhöhung der Selbstständigkeit sowie verbesserter Service waren die grossen Versprechen der bislang grössten Arbeitsmarktreform. Besonders die beschleunigte Vermittlung, durch die modernisierten und zu flexiblen Job-Centern umstrukturierten Arbeitsämter sollte die Arbeitslosenzahlen schnell und nachhaltig senken. Zudem sollte die erhöhte Zumutbarkeit ihre Vermittlung nachhaltig erleichtern.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Holistic Sustainable Development in the Europea...
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Seminar paper from the year 2013 in the subject Politics - Political Systems - Germany, grade: 1,7, University of Potsdam (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät), course: Governing Sustainable Cities, language: English, abstract: The task of this assignment is an attempt to put Berlin's efforts into perspective and to examine Berlin's approach towards becoming a sustainable city from the point of view of a holistic understanding of sustainability. In order to do so the assignment will start with the description of such a holistic conception, namely the so-called pillar-model, which comprises interlinked and interdependent dimensions or spheres of sustainable development - the economy, ecology, political institutions and social aspects. This chapter will combine the description of the model with a summary of two significant documents. Furthermore a special focus already has to be set on issues for sustainable development, that arise from multi-level systems of governance, by analyzing the competences and efforts of the European Union and the Federal Republic of Germany in the political field of sustainable politics - and the deductive obligations for Berlin. As I will demonstrate for the case of legislative principles in the European Union substantial shifts on the superordinate level may affect the local level in the implementation and the conception of one's own initiatives. Afterwards, I will present two initiatives of Berlin - Berlin's Local Agenda 21 and the Environmental Relief Programme (ERP). All of these programmes have to be put into perspective in my conclusion, whether one can talk about a genuine approach of the Land of Berlin, or if Berlin just complies with its obligations in the multi-level political system. Throughout the assignemt I will follow the assumption, that Berlin is heavily bound by systematic obligations and financial constraints. In those areas, where the city finally designs and implements programmes, it is obliged to do so and to rely on financial support to conduct the initiatives, respectively this support is a significant incentive.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Arguing on the Toulmin Model
176,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Toulmin's model has been appropriated, adapted and extended by researchers in the fields of speech communications, philosophy and artificial intelligence. This volume brings together the best contemporary reflection in these fields on the Toulmin model and its current appropriation. The book includes 24 articles by 27 scholars from 10 countries. All the essays are newly written, have been selected from among those received in response to a call for papers, and have been revised extensively in response to referees' comments. They are not exegetical but substantive, extending or challenging Toulmin's ideas in ways that make fresh contributions to the theory of analysing and evaluating arguments. Collectively, they represent the only comprehensive book-length study of the Toulmin model. They point the way to new developments in the theory of argument, including a typology of warrants, a comprehensive theory of defeaters, a rapprochement with formal logic, and a turn from propositions to speech acts as the constituents of argument. TOC:1. Introduction. 2. Reasoning in Theory and Practice. 3. A Citation-Based Reflection on Toulmin and Argument. 4. Complex Cases and Legitimation Inferences: Extending the Toulmin Model to Deliberative Argument in Controversy. 5. A Metamathematical Extension of the Toulmin Agenda. 6. Toulmin's Model of Argument and the Question of Relativism. 7. Systematizing Toulmin's Warrants: An Epistemic Approach. 8. Warranting Arguments, the Virtue of Verb. 9. Evaluating Inferences: The Nature and Role of Warrants. 10. 'Probably'. 11. The Voice of the Other: A Dialogico-Rhetorical Understanding of Opponent and Toulmin's Rebuttal. 12. Evaluating Arguments Based on Toulmin Scheme. 13. Good Reasoning on the Toulmin Model. 14. The Fluidity of Warrants: Using the Toulmin Model to Analyse Practical Discourse. 15. Artificial Intelligence and Law, Logic and Argument Schemes. 16. Multiple Warrants in Practical Reasoning. 17. The Quest for Rationalism without Dogmas in Leibniz and Toulmin. 18. From Arguments to Decisions: Extending the Toulmin View. 19. Using Toulmin Argumentation to Support Dispute Settlement in Discretionary Domains. 20. Toulmin's Model and The Solving of Ill-Structured Problems. 21. Arguing by Question: A Toulminian Reading of Cicero's Account of the Enthymeme. 22. The Uses of Argument in Mathematics. 23. Translating Toulmin Diagrams: Theory Neutrality in Argument Representation. 24. The Toulmin Test: Framing Argumentation within Belief Revision Theories. 25. Eight Theses Reflecting on Stephen Toulmin. Contributors. References. Index.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Konzeption und prototypische Implementierung ei...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: 1.1, Problemstellung: Die Umweltauswirkungen wirtschaftlicher Aktivitäten rücken aufgrund von Versorgungsengpässen bei Rohstoffen oder der zunehmenden Beeinträchtigung der natürlichen Umwelt durch den Menschen (z.B. Klimawandel) immer stärker in das Blickfeld von Gesellschaft und Politik. Deutlich wird dies etwa durch das UN-Aktionsprogramm Agenda 21 aus dem Jahre 1992 oder durch den aktuellen Bericht des UN-Ausschusses für Klimaänderungen (2007). Unternehmen geraten aufgrund gesetzlicher Vorgaben oder marktlicher Anforderungen immer mehr unter Zugzwang, ihre Produktion und einhergehend ihre Lieferketten ökologisch nachhaltig auszurichten. Besonders der Güterverkehr trägt maßgeblich zur Umweltverschmutzung bei und begründet so die Forderung nach einer ¿grünen Logistik ¿. Grund hierfür sind für Mensch und Natur gefährliche Schadstoffemissionen (z.B. Kohlenmonoxid oder Feinstaubpartikel), die durch die Verbrennung von Treibstoffen entstehen. Ebenso wird auf diesem Weg das Treibhausgas Kohlendioxid (CO2) freigesetzt, welches für die Verstärkung des Klimawandels verantwortlich gemacht wird. Es zeigt sich, dass Logistikunternehmen zunehmend gefordert sind, ihr ökologisches Committment sowie ihre Umweltleistung gegenüber verschiedenen Anspruchsgruppen darzulegen. Allerdings beweist eine Studie von Lohre und Herschlein, dass selbst innerhalb der Logistikbranche die Vorstellungen über das Ausmaß einer grünen Logistik bisweilen stark divergieren. Einige Unternehmen stoßen bereits auf Schwierigkeiten bei der Identifikation, Erhebung und Auswertung umweltrelevanter Verbrauchsdaten, wie eine Untersuchung bei der Meyer & Meyer Holding GmbH & Co. KG zeigt. Während Referenzmodelle wie das Supply Chain Operations Reference Model (SCOR) als Spitzenkennzahlen für die Öko-Bilanzierung von Logistikern einerseits die CO2- und Schadstoffemissionen sowie andererseits quantifizierte Angaben zu Abfallaufkommen und Wasserverbrauch benennen, existiert in der einschlägigen Literatur bisher noch kein umfassendes Kennzahlensystem, welches Logistikdienstleistern als Grundlage für ein betriebliches Öko-Controlling dienen könnte. 1.2, Zielsetzung der Arbeit: Kernziel dieser Ausarbeitung ist es, ein branchenspezifisches Öko- Kennzahlensystem als Grundlage für die Messung der betrieblichen Umweltleistung von Logistikdienstleistern zu entwickeln und es (prototypisch) bei Meyer & Meyer zu implementieren. Zur Identifikation wichtiger Kenngrößen im [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Holistic Sustainable Development in the Europea...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Seminar paper from the year 2013 in the subject Politics - Political Systems - Germany, grade: 1,7, University of Potsdam (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät), course: Governing Sustainable Cities, language: English, abstract: The task of this assignment is an attempt to put Berlin's efforts into perspective and to examine Berlin's approach towards becoming a sustainable city from the point of view of a holistic understanding of sustainability. In order to do so the assignment will start with the description of such a holistic conception, namely the so-called pillar-model, which comprises interlinked and interdependent dimensions or spheres of sustainable development - the economy, ecology, political institutions and social aspects. This chapter will combine the description of the model with a summary of two significant documents. Furthermore a special focus already has to be set on issues for sustainable development, that arise from multi-level systems of governance, by analyzing the competences and efforts of the European Union and the Federal Republic of Germany in the political field of sustainable politics - and the deductive obligations for Berlin. As I will demonstrate for the case of legislative principles in the European Union substantial shifts on the superordinate level may affect the local level in the implementation and the conception of one's own initiatives. Afterwards, I will present two initiatives of Berlin - Berlin's Local Agenda 21 and the Environmental Relief Programme (ERP). All of these programmes have to be put into perspective in my conclusion, whether one can talk about a genuine approach of the Land of Berlin, or if Berlin just complies with its obligations in the multi-level political system. Throughout the assignemt I will follow the assumption, that Berlin is heavily bound by systematic obligations and financial constraints. In those areas, where the city finally designs and implements programmes, it is obliged to do so and to rely on financial support to conduct the initiatives, respectively this support is a significant incentive.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Die Hartz Gesetze - Aktivierender Sozialstaat o...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,3, Ruhr-Universität Bochum, Veranstaltung: Herausforderungen und Perspektiven des Sozialstaates, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten beiden Jahren gehörte sie zu den meist umstrittenen Reformen und war eines der meist diskutierten sozialen Themen. In der aktuellen Politik ist sie fast immer präsent. Die Bundesregierung bewegte sich während der Durchführung der Agenda 2010 auf einer ständigen Gradwanderung zwischen zu hohen Leistungskürzungen und Sozialabbau, sowie einer Liberalisierung und Aktivierung des Sozialstaates beziehungsweise des Arbeitsmarktes. Die Arbeitsmarktreform steht nicht zu Unrecht für einen 'tiefen Einschnitt in das wohlfahrtsstaatliche Model' Die Bundesrepublik sollte 'fit gemacht werden für den flexiblen Kapitalismus des 21. Jahrhunderts'. In meiner Arbeit möchte ich mich mit der Frage beschäftigen, in wie weit es der Agenda gelungen ist, die Wiedereinstiegschancen von Erwerbslosen nachhaltig zu verbessern. Zunächst möchte ich in meiner Einleitung klären, wofür die Reformen initiiert wurden und was sie bewirken sollten. Der Arbeitsmarkt galt vor Beginn der Reformen als statisch und unflexibel, was insbesondere durch eine hochbürokratisierte und starre Bundesanstalt für Arbeit bewirkt wurde. Als besonderer Makel galt hier der hohe Personalmangel: Auf einen Berater kamen viel zu viele Arbeitssuchende. Die Bundesanstalt sollte um einiges flexibilisiert werden um Arbeit effizienter vermitteln zu können. Sie sollte zu einem modernen Jobcenter umstrukturiert werden. Die gleichzeitige Flexibilisierung der Erwerbslosen sollte durch Ich AG's und Mini Jobs erreicht werden. Das sehr hoch gesteckte Ziel war die Halbierung der Arbeitslosigkeit bis 2005, welches die zunächst entfachte Euphorie und Zustimmung für die Reformen verständlich macht. 'Beschleunigte Vermittlung, Schaffung zusätzlicher Leiharbeitsplätze, Erhöhung der Selbstständigkeit sowie verbesserter Service waren die großen Versprechen der bislang größten Arbeitsmarktreform. Besonders die beschleunigte Vermittlung, durch die modernisierten und zu flexiblen Job-Centern umstrukturierten Arbeitsämter sollte die Arbeitslosenzahlen schnell und nachhaltig senken. Zudem sollte die erhöhte Zumutbarkeit ihre Vermittlung nachhaltig erleichtern.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot